Unsere Heimat

Weinregion Rheinhessen

Als Rheinhessisches Hügelland, auch “Land der 1000 Hügel” genannt, liegt  Rheinhessen im Bundesland Rheinland Pfalz. Mit ca 26.000 Hektar Rebfläche ist es  das größte Weinbaugebiet Deutschlands und erstreckt sich zwischen der  Landeshauptstadt Mainz, Bingen, Alzey und Worms entlang des Rheins. In früher  Vorzeit war das Gebiet des heutigen Rheinhessens von einem Meer bedeckt. In dieser Zeit wurden Tone, Sande und Kalke abgelagert, was den Boden für den Weinanbau  besonderst wetvoll macht. Durch seine geschützte Lage und dem trockenen, warmen  Klima, prägt Wein seit der Römerzeit um 20 v. Chr. die Menschen in dieser Region.

Gau-Bickelheim und seine Weintradition

Gau-Bickelheim liegt südlich des Wißberges im Rheinhessischen Hügelland und bildet  die nördliche Grenze der “Rheinhessischen Schweiz”. Schon in der jüngeren Steinzeit siedelten sich Menschen auf dem Wißberg an. Die Böden rund um Gau-Bickelheim und  die Beschaffentheiten des Wißbergs (271m Höhe) ließen schon seit dem Mittelalter  prächtige Reben gedeihen - so ist Wein aus der Region auch über seine Grenzen  hinaus sehr bekannt. Mit einer Rebfläche von ca. 300 Hektar gehört Gau-Bickelheim zu den größeren  Weinbaugemeinden in Rheinhessen. Drei Einzellagen zählen zu Gau-Bickelheim:  Saukopf, Kapelle und Bockshaut. Die besten Weine wachsen im Wißberg, der dank  seines Kalkgesteines auch “Weißer Berg” genannt wird. Mit rund 2000 Sonnenstunden  im Jahr bietet er ein hervorragendes Klima zum Weinanbau. 
Zurück
Zurück

Unsere Heimat

Weinregion Rheinhessen

Als Rheinhessisches Hügelland, auch “Land der 1000 Hügel”  genannt, liegt Rheinhessen im Bundesland Rheinland Pfalz. Mit ca  26.000 Hektar Rebfläche ist es das größte Weinbaugebiet  Deutschlands und erstreckt sich zwischen der Landeshauptstadt  Mainz, Bingen, Alzey und Worms  entlang des Rheins. In früher  Vorzeit war das Gebiet des  heutigen Rheinhessens von einem  Meer bedeckt. In dieser Zeit  wurden Tone, Sande und Kalke  abgelagert, was den Boden für  den Weinanbau besonderst  wetvoll macht. Durch seine  geschützte Lage und dem  trockenen, warmen Klima, prägt  Wein seit der Römerzeit um 20 v.  Chr. die Menschen in dieser Region.

Gau-Bickelheim und seine

Weintradition

Gau-Bickelheim liegt südlich des Wißberges im Rheinhessischen  Hügelland und bildet die nördliche Grenze der “Rheinhessischen  Schweiz”. Schon in der jüngeren Steinzeit siedelten sich Menschen auf dem Wißberg an. Die Böden rund um Gau-Bickelheim und die  Beschaffentheiten des Wißbergs (271m Höhe) ließen schon seit  dem Mittelalter prächtige Reben gedeihen - so ist Wein aus der  Region auch über seine Grenzen hinaus sehr bekannt. Mit einer Rebfläche von ca. 300 Hektar gehört Gau-Bickelheim zu  den größeren Weinbaugemeinden in Rheinhessen. Drei Einzellagen  zählen zu Gau-Bickelheim: Saukopf, Kapelle und Bockshaut. Die  besten Weine wachsen im Wißberg, der dank seines Kalkgesteines  auch “Weißer Berg” genannt wird. Mit rund 2000 Sonnenstunden im Jahr bietet er ein hervorragendes Klima zum Weinanbau.